NEWS

Fast wie im Roman - ein Buch wird lebendig - UPDATE


Workshop zu "Tintenherz" für die Klasse 7g

 

Am Schauspiel Frankfurt wird bis Weihnachten "Tintenherz" gespielt, nach dem erfolgreichen Roman von Cornelia Funke. Für die Klasse 7g gab es vorher schon eine Einführung in das Stück durch einen Workshop, angeleitet von der Theaterpädagogin Regina Riebel vom Schultheaterstudio Frankfurt.

 

Nach einer kurzen Kennenlernrunde mit dem Schwerpunkt auf dem Hauptthema von Tintenherz "Bücher - lesen - vorlesen", bekamen die Schülerinnen und Schüler eine Reihe von Aufgaben, die sie nicht nur mit den Figuren des Romans bekannt machten, sondern diese auch gleich lebendig werden ließen. Mit viel Spaß und Kreativität setzten sie ihre Ideen um und präsentierten sie sich gegenseitig. Den Abschluss bildete eine Übung zum lebendigen Vorlesen.

 

Im Folgenden wollen wir die SchülerInnen selbst zu Wort kommen lassen:

 

 

 


 

 

Theaterbesuch der 7g „Tintenherz“

Wir haben uns alle um 8 Uhr am Hauptbahnhof Offenbach getroffen, um mit der Bahn zum Schauspiel Frankfurt zu fahren. Dort wurden wir von einer freundlichen Frau empfangen und mussten – wie alle anderen Schulklassen – unsere Jacken und Taschen auf einen Stapel an der Garderobe legen. Um 9 Uhr begann das Schauspiel – „Tintenherz“. Darin geht es um eine Zauberzunge namens Mo. Er kann aus Büchern Dinge und Figuren hinauslesen, aber auch hinein. Capricorn und seine Gruppe wollen das ausnutzen. Sie fangen ihn und seine 12jährige Tochter Meggie, die auch eine Zauberzunge besitzt. Capricorn hat Böses mit dem Buch „Tintenherz“ vor. Unser Lieblingscharakter ist Staubfänger, da er immer versucht, die schwierigen Situationen aufzulockern. Was uns bei der Inszenierung auch gefallen hat, war, dass sie das Publikum miteinbezogen haben, z.B. bei den Zaubertricks mit Meggie und Staubfinger. Nach der Vorführung gab es für uns noch eine Führung hinter die Kulissen. Insgesamt war der Ausflug sehr interessant und hat auch Spaß gemacht.

 

(Arnela und Celina)

 

 

 

Backstage im Schauspiel Frankfurt

Am 11.12. haben wir (die Klasse 7g) das Schauspiel Frankfurt besucht. Im Anschluss an die Vorführung von „Tintenherz“ haben wir eine Führung hinter die Kulissen bekommen, bei der uns einiges über das Theater erklärt wurde. Wir waren hinter der Bühne und standen direkt vor der riesigen Bücherwand, der Hauptkulisse von „Tintenherz“. Auf unserem Weg durch die Gänge hinter der Bühne trafen wir auch einige Schauspieler. Wir konnten verschiedene Werkstätten besichtigen, z.B. die für die Requisiten. Und wir haben einen Blick in den Perücken-Fundus geworfen. Außerdem konnten wir den Bühnenbildern bei der Arbeit zuschauen.

 

(Micha Kreuzer/Sim)

 


 

 

(Text und Bilder: Sim sowie die genannten SchülerInnen / red. Bearb: Blu)