NEWS

Wissenschaftstag für die angehenden Abiturientinnen und Abiturienten


Bild: Herr Gläsel

GastprofessorInnen von der Goethe-Universität gaben Vorträge zu Themen der Physik und der Biologie.

Am 14.11.2017 fand in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Brückenschlagen – Wissenschaft in die Schulen!“ der Goethe Universität Frankfurt an unserer Schule ein Wissenschaftstag für die Q3 statt. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentierten Einblicke in ihr Arbeitsgebiet und den aktuellen Stand der Forschung. Dabei wurden spannende Themen diskutiert – wie einige unserer SchülerInnen berichten:

Die Reise zum Urknall

Dipl. Phys. Carola Pomplun (GSI – Helmholtz Inst. für Schwerionenforschung, Darmstadt)

Fragt ihr euch auch manchmal, wie unser Universum entstand? Die Antwort dazu liegt im Urknall, der durch Forschungen an Sternen und Untersuchungen von Hintergrundstrahlungen bewiesen werden konnte.

Zu weiteren Forschungen am Urknall und seinen Auswirkungen dienen vor allem Teilchenbeschleuniger, wie beispielsweise der in Darmstadt!

Energieversorgung und Mobilität

Prof. Dr. Holger Podlech (J.W. Goethe-Universität – Institut Für Angewandte Physik, Frankfurt)

Windräder, Solarzellen und Elektroautos, die neue Hoffnung für unsere Umwelt! Aber sind das die Innovationen, die unsere Erde schützen? Diese und weitere Fragen klärte Professor Podlech in seinem Vortrag. Er erklärte uns, dass die Nutzung von Wind und Sonnenenergie schon ein Schritt in die richtige Richtung seien und inwiefern auch gerade in Bezug auf Elektroautos noch Verbesserungsbedarf besteht.

Chronobiologie: Wie messen Neurone und andere Zellen die Zeit?

Prof. Dr. Jörg Stehle (Goethe Universität – Dr.-Senckenbergische Anatomie, Frankfurt)

Schlaft ihr am Wochenende gerne mal lange und dürft euch dann anhören, wie faul ihr seid?

Dies liegt nicht daran, dass ihr wirklich faul seid, sondern an eurer inneren Uhr! Das ist eben genetisch bedingt und ab jetzt habt ihr immer ein Argument, warum ihr am Wochenende lange schlafen dürft!

Bio-Kurs Cor, Sö