NEWS

Teilnahme am Gesundheitscamp Hessen


Ricarda Rosenow (9a) und Maxim Warburg (10c) verbrachten eine Woche im ersten Hessischen Gesundheitscamp.

Vom 21. bis 27. Juni 2017 haben Ricarda Rosenow und Maxim Warburg am ersten Gesundheitscamp Hessen teilgenommen. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Landes Hessen, der Arbeitsagentur und Provadis, bei dem Berufe aus den Bereichen in Medizin, Pharmazie, Pflege oder Gesundheit vorgestellt und praktisch erlebt werden können. Zusammen mit 18 weiteren Schülerinnen und Schülern verschiedener Offenbacher und Frankfurter Schulen konnten sie hinter die Kulissen von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen sowie biologie- und chemietechnischen Laboren schauen. Folgende Stationen standen auf dem Programm:

Mittwoch, 21.06.: Kennenlernen des Ausbildungszentrums Provadis am Industriepark Höchst, Arbeitsmedizinisches Zentrum, dort Durchführung einfacher medizinischer Test und Inspektion eines Rettungswagens

Donnerstag, 22.06.: Labortag Biologie und Chemie, Anlegen von Bakterienkulturen diverser Herkunft (Türklinken, Toilettenrand, Baum etc.), Synthese von Acetylsalicylsäure, dem Wirkstoff von u.a. Aspirin, quantitative Analyse eines ASS-Präparats durch Titration

Freitag, 23.06.: Gesundheitsamt Frankfurt, dort u.a. Messung des CO2-Gehalts in der Raumluft; nachmittags Hospital zum Heiligen Geist in Frankfurt, dort u.a. Besichtigung der Neugeborenenstation, der Kardiologie und des Blutlabors.

Montag, 26.06.: Hufeland-Haus in Frankfurt, dort Kennenlernen von Berufen im Bereich der Altenpflege, Alterssimulationsanzug, Besuch der Schirmherren des Gesundheitscamps: Kultusminister Dr. Alexander Lorz, Sozialminister Stephan Grüttner, Leiter von Provadis Dr. Udo Lemke, Leiter der Arbeitsagentur Rhein-Main Dr. Frank Martin in Anwesenheit von Fernsehteams der Sender hr und Sat1.

Dienstag, 27.06.: Auswertung der Bakterienkulturen, Vorbereitung und Durchführung der Abschlusspräsentationen bei Provadis, Ende der Veranstaltung.

Alexander Lorz, Sozialminister Stephan Grüttner, Leiter von Provadis Dr. Udo Lemke, Leiter der Arbeitsagentur Rhein-Main Dr. Frank Martin in Anwesenheit von Fernsehteams der Sender hr und Sat1.

Dienstag, 27.06.: Auswertung der Bakterienkulturen, Vorbereitung und Durchführung der Abschlusspräsentationen bei Provadis, Ende der Veranstaltung.

 

Abschlusskommentar von Ricarda: "Insgesamt finde ich, dass es sehr interessant war und sich definitiv gelohnt hat. Es ist eine sehr gute Möglichkeit einfach neue Berufe kennenzulernen, auch wenn man danach nur weiß, dass es nichts für einen ist. Auch war es sehr kreativ gestaltet und an der Organisation ist nichts auszusetzen. Zwar war es sehr anstrengend, da es teilweise sehr warm war, aber in den Laboren war es angenehm kühl, was es dann wieder gut gemacht hat. Alle haben sich gut verstanden und man konnte mit allen gut arbeiten. Es war auch schade, dass es nur eine Woche war, da wir gerade richtig zusammen gewachsen waren. " 

Maxim stellte abschließend fest: "Insgesamt fand ich das Camp sehr interessant, da wir viel machen konnten und ich über viele Sachen aufgeklärt wurde die ich vorher nicht wusste. Die Camp Teilnehmer waren im Großen und Ganzen nett, aber es gibt immer ein paar Ausnahmen. Das Mittagessen das wir jeden Tag gratis bekommen haben hat sehr gut geschmeckt und wir wurden auch so mit allem ausgestattet was wir benötigten. Die Organisation des Camps hat gut funktioniert und wir haben sehr viele Informationen fast schon zu viele. Was ein bisschen schade war ist das wir auch an den heißen Tagen lange dort waren und das wir teilweise an den verschiedenen Tagen viel stehen mussten. Trotzdem  hat mir das Camp sehr viel Spaß gemacht, ich kann es nur empfehlen und würde es gerne wieder machen aber mit anderen Themen."

Viele weitere Impressionen dieses Camps sind unter https://www.provadis.de/bildergalerien/impressionen-aus-dem-gesundheitscamp/ zu sehen.

Hes, Sö