NEWS

Leibnizschule bei Deutscher Schulschachmeisterschaft erfolgreich


Im März wurde die Leibnizschule Hessischer Schulschachvizemeister in der Altersgruppe der bis zu Dreizehnjährigen. Dadurch qualifizierte sie sich für die Deutsche Schulschachmeisterschaft, die vom 18.5. bis 21.5.2017 in der Jugendherberge Bad Homburg stattfand. Dominik Laux, Rosalie Werner, Josi Hentschker, Laura Dixon, Marc Roca Brandt und Gero Hofmann stellten sich mit Schach-AG-Leiter Stefan Solonar der Herausforderung unter den 36 besten Schulschachmannschaften Deutschlands. 

Gespielt wurden neun Runden Schach gegen beinharte Konkurrenz. Mit drei Siegen, zwei Remis und vier Niederlagen kam das Team am Ende auf einen guten 22. Platz im Mittelfeld bei der ersten Teilnahme der Schule an einer Deutschen Schulschachmeisterschaft.

Besonders erfolgreich war die Leibnizschule aber im parallelen Turnier der Wechselspieler. Über die gesamte Turnierdauer spielten wir dort ganz oben mit und belegte am Ende einen großartigen dritten Platz. Gero Hofmann, der die meisten Punkte dazu beigetragen hatte, staunte: "Als ich den riesigen Extrapokal überreicht bekam, konnte ich es kaum glauben."

Neben dem sportlichen Teil sorgte die veranstaltende Hessische Schachjugend auch für ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Minigolf, Schwimmbad- und Saalburgbesuch sowie unzählige Werwolfrunden sorgten für viel Freude bei den Kindern.

Der Hessischen Schachjugend wie AG-Leiter Stefan Solonar gebührt ein großes Dankeschön für unvergessliche Tage in Bad Homburg. Eine Deutsche Meisterschaft ist schon etwas ganz besonderes. Darum durften sich auch alle Teilnehmer über einen schönen Pokal zur Erinnerung freuen.

 Fünf der sechs Kinder dürfen auch im kommenden Jahr noch einmal in der gleichen Altersklasse antreten, die vier ersten Bretter sogar noch übernächstes Jahr, denn wir stellten nicht nur das Team mit den meisten Mädchen, sondern auch das jüngste Team im gesamten Teilnehmerfeld! Mal schauen, wie weit die Leibnizschule im kommenden Schuljahr kommt!

GW/ Sö