NEWS

Lesung mit Kinderbuchautorin Antje Herden


Frau Tuscher, Frau Lenker, Frau Herden mit "Anton und Marlene"

Die drei Bände von "Anton und Marlene"

Frau Simons begrüßt Frau Herden.

Frau Herden liest aus dem dritten Band.

Die 5.-Klässlerinnen und -Klässler lauschen gebannt.

Vor der Jahrgangsstufe 5 liest Antje Herden aus ihrer Reihe "Anton und Marlene".

Anton und Marlene müssen nicht nur nichts Geringeres vollbringen, als die Welt zu retten, auch das Paralleluniversum gilt es zu retten, da beide Welten miteinander verbunden sind: Wissenschaftler hatten einst das Paralleluniversum zum Implodieren gebracht, aber nun dehnt es sich wieder aus und droht, in unsere Welt überzugehen. Anton und Marlene gelangen zufällig dorthin, wo sich die naturwissenschaftlichen Gesetze ins Gegenteil verkehren und überhaupt die unwahrscheinlichsten Dinge wahrscheinlich sind. Sie wollen das Institut der Zukunft über einen Fahrstuhl verlassen, der jedoch vor einem dunklen Gang mit einer besprayten Tür hält, die gar nicht erst geöffnet werden muss, da die Kinder unerwartet durch die Wand dringen. Dort angekommen, müssen sie aufpassen, woran sie denken, da sich Vorstellungen materialisieren: Leider denkt Marlene an einen Clown, der in wenig witziger Absicht mit Bonbons schießt und die beiden verfolgt. Der Verzehr eines dieser Bonbons hat erneut unerwartete Folgen und führt zu neuen fantastischen Ereignissen, die Ich-Erzähler Anton schildert und mit seiner Gefährtin Marlene durchlebt.

Aus dem letzten der drei Bände ("Die wahrhaftigen Wahrheiten" nach "Die wahrscheinlichen Unwahrscheinlichkeiten" und "Die tatsächlichen Tatsachen") las Antje Herden der versammelten Jahrgangsstufe 5 vor, wobei sie anschaulich Hintergründe erklärte und die Schülerinnen und Schüler ermutigte, sich unter Begriffen wie Dimensionen und Paralleluniversen sich etwas vorzustellen. Lebendig lesend und dynamisch auftretend gewann sie die Aufmerksamkeit ihres jungen Publikums, das fast ausnahmslos gerne auch privat liest, wie sie erfreut eruierte. "Anton und Marlene" waren ihnen allerdings unbekannt, doch fantastische Welten, etwas SciFi, Action und Grusel dürfte ihnen gefallen, nachdem sie ihre Präferenzen kundgetan hatten (allem voran natürlich "Harry Potter"). So mag sich mancher nun neuen Lesestoff besorgen, wozu Frau Andrea Tuscher und Praktikantin Angelique Lenker vom Buchladen am Markt einen Tisch mit den drei Bänden sehr ansprechend aufgebaut hatten. Über Frau Tuscher vom Buchladen am Markt war der Kontakt zu Frau Herden zustande gekommen, welche nun bereits zum zweiten Mal Frau Simons Einladung gefolgt ist und an der Leibnizschule aus ihren Kinderbüchern gelesen hat.