NEWS

Science Night für kleine Forscher


Ein Bericht von Katarina Bacak.

Am 29.11.2018 fand die Science Night in der Leibnizschule in Offenbach
statt. Oberstufenschüler/innen und Lehrer/innen brachten Grundschulkindern
die wissenschaftlichen Fächer Biologie, Chemie und Physik mithilfe von
zahlreichen Experimenten näher .

Das Event begann um 18 Uhr und alle vorher angemeldeten Kadidaten/innen
wurden in Gruppen eingeteilt. Im Bereich der Chemie wurde eine Vielfalt
an chemischen Showversuchen geboten. Die Kinder durften dabei selbst
mitmachen und die Experimente mit ausführen. Darunter zu sehen war zum
Beispiel der feuerfeste Tisch, den man mit Alkohol anbrannte, die
Elefantenzahnpasta oder das Blaue Wunder. Somit wurde den Kindern
gezeigt, dass Chemie in unserem alltäglichen Leben vorhanden ist und es
durchaus auch spaßig sein kann.
Im Bereich der Biologie konnten die Kinder einiges über ihre
Sinnesorgane erfahren und wie diese leicht täuschen können. Dass man
seinen Sinnen nicht immer trauen kann, wurde ihnen gezeigt indem sie
einen Sinn ''verschwinden'' ließen. Beispielsweise mussten die Kinder
mit verbundenen Augen etwas ertasten oder erriechen. Außerdem konnten
sie erleben wie es ist zu schmecken ohne die Nase benutzen zu können
oder einen Parkour zu durchlaufen mit Brillen, die das Sehen
beeinträchtigten oder gar alles auf dem Kopf erschienen ließen.
Zu guter Letzt kam die Physik. Hier wurde den Kindern etwas über das
Prinzip von optischen Geräten beigebracht wie das der Linsen oder Lupen
und wie diese das Licht brechen. Desweiteren haben sie einiges über die
Erdumdrehung und die Tageslänge erfahren.und wie die Spannung auf der
Wasseroberfläche gebrochen wird nachdem man Spülmittel hinzugibt.

Spannend war auch zu sehen wie Schüler/innen erklären und mit
Fachbegriffen umgehen, wenn sie in die Lehrerposition schlüpfen müssen
und wie sie mit den jüngeren Kindern interagieren.
Alles in allem war der Abend beidseitig erfolgreich und spaßig, sowie
zugleich lehrreich für alle Beteiligten.

 

Katarina Bacak, Sö