Spezialklassen

Die Leibnizschule Offenbach bietet neben dem üblichen Angebot zwei verschiedene „Spezialklassen“ an. Dies sind die Lateinklasse und die Ganztagsklasse.

 

Um Ihnen einen Überblick darüber zu geben, was das Besondere an diesen Klassen ist, haben wir hier die wesentlichen Merkmal der Klassen zusammengestellt.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Vereinbaren Sie mit unserem Altbausekretariat (Tel.: 069 / 80 65 39 01) bei Bedarf einen Beratungstermin.

Die Ganztagsklasse (5-7)

 

Das für die Klassenstufen 5 – 7 (G9) vorgesehene Konzept beinhaltet unter anderem:

  •  Verbindliche Unterrichtszeit von 7.45 bis 15.30 Uhr (je nach Jahrgangsstufe Freitag bis 13.00 Uhr).
  • Doppelstundenprinzip (daher in der Regel nur drei/vier Fächer pro Tag).
  • Lernwerkstätten (selbstorganisiertes, projektorientiertes und fächerübergreifendes Lernen).
  • An einem Tag in der Woche Projektunterricht (Beispielthemen: Lions-Quest, Ernährung, ITG).
  • AG-Angebote (sportliche, musische, handwerkliche Angebote).
  • Differenzierungsstunden in Deutsch/Mathe.
  • Keine Hausaufgaben im herkömmlichen Sinne.
  • Exklusiv genutzter Klassenraum mit Schließfächern für die Schüler.
  • Alle Kinder nehmen am katholischen und evangelischen Religionsunterricht sowie Ethik teil.
  • 25€ Beitrag pro Monat (12 Monate im Kalenderjahr).


Die Ganztagsklasse soll nicht ausschließlich als Betreuungsangebot verstanden
werden. Vielmehr geht es darum, neue Wege beim schulischen
Lernen und Lehren zu beschreiten. Durch die Individualisierung der Lernvorgänge sollen unterschiedliche Begabungen stärker gefördert werden.
Durch einen veränderten Unterrichtsrhythmus und zahlreiche gemeinsame
Aktivitäten soll eine neue Lernkultur entstehen. Schule soll nicht mehr nur
Lernort, sondern auch Lebensort sein.

 

 

Die Lateinklasse (5/6)

 

Unsere Schule bietet die Möglichkeit, Latein bereits in der 5. Klasse als 1. Fremdsprache zu erlernen. Dabei wird Englisch mit 2 Wochenstunden weitergeführt (Biberacher Modell).

Besonderheiten der Lateinklasse sind:

  • Klassenleitung durch die Lateinlehrkraft in der Jahrgangsstufe 5/6
  • Exkursionsangebote zu historischen Schauplätzen in der Region, z.B. zum Römerkastell Saalburg am Limes und zum Pompejanum in Aschaffenburg
  • Angebot einer Romfahrt in der Jahrgangsstufe 9
  • Möglichkeit des Besuchs der Latein-Theater AG
  • in der Jahrgangsstufe 5 vier statt fünf Wochenstunden Latein und zusätzlich zwei Wochenstunden Englisch
  • in der Jahrgangsstufe 6 vier Wochenstunden Latein und vier Wochenstunden Englisch.

 

Schwerpunkte der Lateinklasse sind:

 

 

  • eine enge Kooperation der sprachlichen Fächer, um die grammatischen Kompetenzen zu erweitern und das Textverständnis zu fördern
  • detailgenaues und vertieftes Arbeiten
  • Kennenlernen der antiken Welt als Bezugspunkt für das Verständnis der eigenen Identität
  • europäische Kultur, Mythen und Geschichte.

 

 

Die in der Lateinklasse erworbenen Kompetenzen erleichtern sowohl den Zugang zur eigenen Muttersprache als auch den Erwerb moderner Fremdsprachen. Die Lateinklasse eignet sich deswegen besonders für Schülerinnen und Schüler, die Freude am Entdecken sprachlicher Phänomene haben und die gerne logisch kombinieren.