• Allgemeine Informationen
  • Konzept "Übergang 4-5
  • Verkehrsanbindung

Die Leibnizschule ist eines der drei staatlichen Gymnasien in Offenbach. Als alt- und neusprachliches Gymnasium bieten wir den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Latein oder Englisch als erste Fremdsprache zu wählen. Als zweite Fremdsprache kann dann Französisch oder Latein gewählt werden (ist die 1. Fremdsprache Latein, so ist die 2. Fremdsprache automatisch Englisch).

Jedes Jahr im November stellen wir an einem besonderen Tag die Lateinklasse vor (Datum: Dienstag, den 21.11.2017). Nähere Informationen erhalten Sie hier Anfang November.


Informationsangebote im Schuljahr 2017/2018:

 

LeibnizScienceNight für Grundschüler der Klasse 4:

Donnerstag, der 30.11.2017 von 18.30 - 20.00 Uhr (Anmeldung erforderlich!)

Informationsabend über die Leibnizschule und unsere Spezialklassen:

Montag, den 13.11.2017 um 19.00 Uhr Konferenzraum, Brandsbornstraße

und Montag, 29.01.2018 um 19.00 Uhr Konferenzraum, Brandsbornstraße

Schnuppertag Latein

Dienstag, den 21.11.2017 von 9.00 - 12.00 Uhr

Tag der offenen Tür:

entfällt in allen Gymnasien Offenbachs (siehe Pressemitteilung)

Hospitationsangebot:

 

Ab Mitte/Ende Januar können Sie sich dazu online anmelden. Am Tag der offenen Tür ist ebenfalls eine Anmeldung möglich. Ihr Kind kann auch gerne in unseren Spezialklassen hospitieren.

 

Sollten Sie weitere Fragen zur Aufnahme in die Klasse 5 zum Schuljahr 2018/2019 haben, wenden Sie sich bitte an die Stufenleitung 5-7 über das Altbausekretariat (069/80653901) oder schreiben Sie uns eine Mail unter sekretariat-altbau(at)ls.schulen-offenbach.de

 

 

Für viele Eltern ist es keine leichte Entscheidung, nach der Grundschule die richtige weiterführende Schule für ihr Kind zu finden. Deshalb bietet die Leibnizschule im Laufe des letzten Grundschuljahres der Kinder verschiedene Möglichkeiten an, sich über unsere Schule zu informieren. An den beiden Informationsabenden im Herbst und im Frühjahr werden das Profil der Leibnizschule sowie die Latein- und die Ganztagsklasse vorgestellt.

 

An einem Schnuppertag im November  haben Schüler und Schülerinnen der 4. Klasse die Möglichkeit, unter der Aufsicht der Lateinlehrkräfte ihre ersten lateinischen Übungen zu machen. Währenddessen werden die Eltern über diese Spezialklasse genauer informiert.

 

Am Tag der Offenen Tür  im Januar erhalten die Besucher durch Schnupperunterricht, Mitmachangebote  und  Beratung einen Einblick in das Schulleben. Ein individuelles Beratungsgespräch mit einem Mitglied des Altbauteams kann im Verlauf des Schuljahres unter der Telefonnummer 069/8065-3901 vereinbart werden. Schüler und Schülerinnen können darüber hinaus an einem vereinbarten Termin Anfang Februar in den Regelklassen und in den Spezialklassen einen Vormittag lang hospitieren.

 

Bis zum Schuljahresende bilden sich dann die Jahrgangsteams 5 der neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer mit den Fachkolleginnen und Fachkollegen, die gemeinsam schon Grundzüge des Übergangs unserer neuen Schülerinnen und Schüler an die Leibnizschule planen und untereinander abstimmen.

 

Am Einschulungstag erhalten die Eltern eine „Leibnizmappe“, die schon vorab viele wichtige Informationen und Formulare enthält, wie z.B. die Elternbroschüre, eine Liste der Materialien für einzelne Fächer, den AG-Flyer, Anmeldebögen für die Nachmittagsbetreuung oder die Hausaufgabenbetreuung und Hinweise zum Methodentraining in der Jahrgangsstufe 5. Für die neuen Schülerinnen und Schüler gibt es als Geschenk den Schulplaner, der ihnen bei der Organisation der Hausaufgaben und des Schulalltags hilft und auch den Kontakt zu den Eltern erleichtert.

 

An ihrem Einschulungstag lernen unsere Fünftklässler auch ihre Mentoren aus der Jahrgangsstufe 7 kennen, die sich darauf freuen, viele Fragen zu beantworten und unseren Neuankömmlingen dabei zu helfen, sich im Schulgelände zurechtzufinden.

 

In der ersten Schulwoche haben die Schülerinnen und Schüler durchgehend Unterricht bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern. Bei einer Rallye durch den Altbau und den Neubau haben sie auch schon die Gelegenheit, viele neue Personen und Räume kennenzulernen. Ein erstes gemeinsames Erlebnis erwartet die Kinder am Ausflugstag gegen Ende der Einführungswoche, an dem auch die Mentoren die Klassen begleiten.

 

Kurz vor den Herbstferien führen die Klassenteams das Methodentraining 5 durch, bei dem es um die Heftgestaltung, die gezielte Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Gruppenarbeit und Lernstrategien zum Einprägen von Lernstoff geht. Der Kontakt zu den Grundschulen erfolgt bei einem Treffen mit den abgebenden Lehrerinnen und Lehrern bei einem Kooperationstreffen im Herbst, in diesem Rahmen können unsere Fünftklässler Briefe an ihre ehemaligen Lehrerinnen und Lehrer schreiben und von ihren ersten Eindrücken berichten.

 

Verkehrsanbindung der Leibnizschule im Liniennnetz Offenbach am Main (Busverbindungen des NiO, Partner im RMV) 

 

Die Leibnizschule wird im Stadtgebiet Offenbach am Main regulär, d.h. während des gesamten Schultages, durch die Buslinien 105 (ab Rosenhöhe) und 106 (ab Buchhügel) angefahren. Die Haltestelle, an der die Schüler aussteigen, ist die „Tulpenhofstraße“. Von dort aus sind es noch ca. 100m Fußweg bis zum Schulgebäude in der Parkstraße, der Weg zum Neubau ist entsprechend etwas länger.

Sowohl zum Beginn der 1. Stunde (7.45 Uhr) als auch zum Ende der 6. Stunde (13 Uhr) werden Verstärkerbusse eingesetzt. Die Buslinie V1 fährt morgens über Bürgel, Tempelsee und Bieber die Haltestelle „Tulpenhofstraße“ zusätzlich zum regulären Busverkehr an.


Kurz nach 13 Uhr fahren die Buslinien V1 und V10 direkt vor dem Gebäude des Altbaus in der Parkstraße ab. Die genauen Fahrtrouten und Fahrtzeiten der Verstärkerlinien sind dem vom NiO herausgegebenen Fahrplan für Schüler zu entnehmen.