Sport

Die Leibnizschule ist in Bewegung und als Club-of-Rome-Schule ist die tägliche Bewegung fest in unserer Schule verankert.



Die Sportfachschaft der Leibnizschule legt Wert darauf, dass den Schülerinnen und Schülern der Sinn und Spaß am Sport vermittelt wird, so dass sie ein Interesse am Sporttreiben – möglichst über die Schule hinaus – entwickeln können. Dazu bieten wir ein breites Spektrum an Sportarten an und lassen die Schüler viele neue Sportarten und Bewegungsmöglichkeiten kennen lernen.


An der Leibnizschule gibt es zwei Sporthallen, eine Boulderwand, viele Basketballkörbe und Tischtennisplatten, einen Tartan-Platz, eine Laufbahn und einen großen Sandplatz. Direkt hinter der Schule beginnt der Stadtwald. Daher können sich die Schüler nicht nur in den Pausen austoben, auch im Unterricht gehen wir oft an die frische Luft. (Foto des Geländes?)



Unterricht:


•    Bei uns wird die dritte Sportstunde regelmäßig in der sechsten und siebten Klasse unterrichtet. Sie ist als Fitness-Stunde konzipiert, die meistens als Laufstunde - nach Möglichkeit an der frischen Luft - genutzt wird, sodass die Schülerinnen und Schüler lernen, eine bestimmte Zeit ohne Pause laufen zu können.


•    In der Oberstufe können die Schülerinnen und Schüler aus einem breiten Sportangebot ihren Kurs auswählen. Neben den beliebten Sportarten Basketball, Handball, Badminton und Volleyball haben wir auch Schwerpunkte in den Bereichen Turnen, Schwimmen, Orientierungslauf, RSG, Fitness, Rugby und Baseball.



•    Ein sportlicher Schwerpunkt unserer Schule ist Schwimmen, das in der sechsten und siebten Klasse angeboten wird. Nähere Informationen finden Sie weiter unten.

Klassenfahrten mit sportlichem Schwerpunkt:

 


•    Ende des Schuljahres fahren die fünften Klassen immer in die Rhön zur Milseburg. Dort stehen Wandern, Fußball, Sport und Spiel auf dem Programm.

•    In der siebten Klasse gibt es eine Wintersportfahrt in die Alpen nach Südtirol oder Neukirchen am Großvenediger. Dort werden alpines Skifahren oder Snowboardfahren sowie Skilanglauf angeboten.


Wettkämpfe:


•    An der Leibnizschule werden jedes Jahr im Mai die obligatorischen Bundesjugendspiele angeboten. Die Veranstaltung kann direkt an der Schule durchgeführt werden, da wir über ein geeignetes Sportgelände verfügen.

•    Die Beteiligung an folgenden Schulsportwettkämpfen hat bei uns Tradition:
Fußball, Basketball, Handball, Rudern und Orientierungslauf

•    Im Laufe des Schuljahres werden für jede Klassenstufe Schulturniere ausgerichtet, jeweils in der Sportart, die in der entsprechenden Stufe im Curriculum als Schwerpunkt ausgeschrieben ist.


Tägliche Bewegung:


•    Das Außengelände der Schule bietet viel Platz für sportliche Betätigung, freies Spiel und zum Austoben.

•    In den Mittagspausen von 13.00 – 14.00 Uhr ist täglich die Neubauhalle für freies Spiel und Bewegung geöffnet. Ein Übungsleiter führt Aufsicht.

•    Nicht nur die Sportlehrkräfte sorgen für Bewegung im Unterricht, auch in anderen Fächern wird versucht, bewegte Phasen in den Unterricht einzubauen. Kleine Übungen, Spiele oder Choreographien sowie bewegte Lern- und Arbeitsphasen sorgen für einen ausgegliche-neren  Schulalltag der Schülerinnen und Schüler.


AGs:


Außerunterrichtlich können die Schülerinnen und Schüler an folgenden sportlichen Angeboten teilnehmen:
•    Schwimmen
•     Rudern
•    Orientierungslauf
•     Rugby
•    Mädchenfußball
•    Schach
•    „Lets dance“-AG  (Link zu AGs)


Sportförderunterricht:


Einmal in der Woche wird in der Mittagspause Sportförderunterricht angeboten. Dieser richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die sich körperlich mehr betätigen wollen und sollen, und die sich nicht so gerne in einem Verein anmelden. Ausgewählte Schüler werden gezielt von den Sportlehrern angesprochen.


Schwimmunterricht an der Leibnizschule: 


An der Leibnizschule wird Schwimmen groß geschrieben und in zwei Jahrgangsstufen (sechste und siebte Klasse) angeboten, so dass alle Schüler und Schülerinnen sicher schwimmen und ihre Schwimmtechnik verbessern können.

Damit die Schüler und Schülerinnen am regulären Sportunterricht in der sechsten und siebten Klasse teilnehmen können, müssen sie einen Nachweis ihrer Schwimmfähigkeit erbringen, mindestens den Freischwimmer.

Wir bieten daher schon in der fünften Klasse eine Schwimm-AG an, wo für den Freischwimmer geübt und dieser auch abgelegt werden kann. Diese findet jeden Freitag von 13.10 Uhr bis 15 Uhr statt, die Teilnehmer werden mit dem Bus zum Schwimmbad gebracht (Abfahrt an der Schule). Das AG-Angebot richtet sich an Nichtschwimmer und Fortgeschrittene. Die jeweiligen Termine für Freischwimmerprüfungen werden in der Schule (Altbau) ausgehängt. Selbstverständlich kann Ihr Kind auch in externen Schwimmkursen das Schwimmen erlernen.


Ansprechpartner:


Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Sportlehrer Ihres Kindes oder an den Schulsportleiter Herrn Coppik. Seine Sprechstunde ist dienstags von 10.00 – 11.00 Uhr in Raum A.0.01.